0 items - 0.00

DUTZENDE ARTIKEL ZU KETO UND INTERVALLFASTEN

L-Arginin

Einfach Mittel Komplex

Übersicht

Die Aminosäure Arginin, auch L-Arginin, benötigt der Körper bei der Neubildung von Proteinen. Die Aminosäure ist Bestandteil aller proteinhaltigen Nahrungsmittel. Als Nahrungsergänzungsmittel ist L-Arginin meist in Kapselform erhältlich.

Arginin ist eine sogenannte semi-essenzielle Aminosäure, denn ein gesunder Organismus kann sie selbst herstellen, während bei körperlichem Stress, z. B. während eines Heilungsprozesses, zusätzliches Arginin benötigt wird.

Was bewirkt Arginin?

Arginin wirkt mit bei der Herstellung von Proteinen und der Produktion von Stickoxid. Dieses Signalmolekül senkt den Blutdruck, indem es die Herzmuskulatur und Blutbahnen entspannt und so die Ausdauerkapazität erhöht.

Durch seine Wirkung auf Herz und Blutbahnen lindert Arginin arterielle Erkrankungen, Angina pectoris und Migräne; ausserdem wirkt es entzündungshemmend. Eine ganze Reihe weiterer gesundheitsfördernder Eigenschaften werden dem L-Arginin zugeschrieben. Sie sind jedoch nicht ausreichend wissenschaftlich belegt. Darunter fallen positive Effekte auf Demenz, Krebs, Unfruchtbarkeit oder Diabetes. Eindeutige Aussagen in diesen Bereichen bedürfen weiterer Forschung.

Was L-Arginin bewirkt

Ist Arginin als Nahrungsergänzungsmittel leistungssteigernd?

Durch seine Funktionen im Körper beeinflusst Arginin direkt die körperliche Leistungsfähigkeit. Dennoch wirkt eine Nahrungsergänzung mit L-Arginin nicht unmittelbar leistungssteigernd. Die Einnahme erhöht zwar den Arginin-Serumspiegel im Körper um 300 %, bewirkt jedoch keine messbaren Leistungsschübe, weder im Ausdauer- noch im Kraftsport. Eine proteinreiche Ernährung reicht damit völlig aus, um genügend Arginin aufzunehmen. Zwar erhöht sich die Konzentration des Arginins durch Nahrungsergänzungsmittel, dies bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass der Körper dieses Plus an Arginin auch tatsächlich nutzt. Arginin besitzt viele leistungssteigernde Eigenschaften, es muss dennoch nicht zusätzlich zu einer proteinreichen Ernährung eingenommen werden.

Wo kommt Arginin vor?

Bild zu Wo kommt Arginin vor?

Die besten natürlichen Quellen für Arginin sind proteinreiche Nahrungsmittel:

  • Fleisch
  • Milchprodukte
  • Eier

Pflanzliche Quellen, die reich an Arginin sind:

  • Linsen
  • (Soja-)Bohnen
  • Kichererbsen
  • Nüsse und Kerne

Dosierung und Nebenwirkungen

Es gibt keine vorgeschriebene Mindest- oder Maximaldosis, üblich ist eine Pre-Workout-Dosis von 3 bis 6 g. Nahrungsergänzung mit L-Arginin hat, auch bei hohen Dosen, keine negativen Auswirkungen auf gesunde Menschen. Bei Problemen mit der Herz-Kreislauf-Gesundheit sollte vor der Einnahme ein Arzt konsultiert werden.

QUELLEN


VERWANDTE ARTIKEL

NahrungsergänzungProteine & Aminosäuren
Mittel

L-Carnitin

NahrungsergänzungProteine & Aminosäuren
Mittel

Whey Protein

NahrungsergänzungProteine & Aminosäuren
Komplex

Beta-Alanin

NahrungsergänzungProteine & Aminosäuren
Mittel

Pre Workout Booster

NahrungsergänzungProteine & Aminosäuren
Mittel

Kreatin

NahrungsergänzungProteine & Aminosäuren
Einfach

Proteinpulver - eine Übersicht

NahrungsergänzungProteine & Aminosäuren
Mittel

BCAAs - Branched Chain Amino Acids

envelope-othumbs-o-upfacebookgoogle
>